Direkt zum Inhalt springen

Holzenergie

Die Nutzung ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll:

Holz ist erneuerbar, einheimisch, CO2-neutral, mindert die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen und führt zu mehr Wertschöpfung im Kanton.

Im Thurgau werden zurzeit rund 150 000 m³ Energieholz pro Jahr genutzt. Die Nutzung kann noch um rund 65 000 m3 (+40 %) gesteigert werden. Grössere automatische Holzfeuerungen können neben der Wärmeproduktion auch einen Beitrag zur Stromerzeugung leisten. Der Kanton fördert Holzfeuerungsanlagen im Rahmen seines Förderprogramms.

Kantonale Publikationen: